0391. 83 80 9 10 0391. 83 80 9 12 info@kundkconsulting.de

k&k Consulting Magdeburg

Wer vor dem 08.03.2020 Tickets für Veranstaltungen gekauft hat, die corona-bedingt ausgefallen sind, hat bisher Gutscheine erhalten. Seit 01.01.2022 können diese Gutscheine gegen Geld umgetauscht werden. Natürlich können die Gutscheine auch weiterhin zur Zahlung eingesetzt werden. Wichtig: Rückzahlungsansprüche verjähren nach drei Jahren

Abgesicherte Reisegutscheine haben zum 01.01.2022 ihre Gültigkeit verloren. Wenn bisher keine Auszahlung durch den Reiseveranstalter erfolgt ist, muss das Geld eingefordert werden. Verbraucherzentralen haben einen Musterbrief und helfen weiter.

Wer einen Vertrag im Internet schließt, soll ihn einfacher und schneller kündigen können. Zum 1. Juli 2022 gilt für sogenannte Dauerschuldverhältnisse die Pflicht zu einem Kündigungsbutton, mit dem Verbraucher ihre Verträge ohne großes Suchen und Briefeschreiben wieder loswerden können. Bislang sind die Möglichkeiten zur Kündigung oftmals nur nach langwieriger Suche zu finden.

Bei Laufzeitverträgen (Abos von Zeitschriften, Versicherungen, Mitgliedschaften) galt bisher oft, dass sie drei Monate vor Ablauf der Vertragslaufzeit gekündigt werden mussten. Ansonsten verlängerten sie sich automatisch um ein weiteres Jahr. Für Verträge, die ab dem 1. März 2022 geschlossen werden, gilt das nicht mehr. Diese Verträge dürfen nur noch eine Kündigungsfrist von einem Monat haben. Wird diese Kündigungsfrist verpasst, dann verlängern sich die Verträge zukünftig nur noch auf unbestimmte Zeit. Die Verträge können dann jederzeit, mit einer Frist von einem Monat, gekündigt werden.

Lieferverträge für Strom und Gas dürfen nicht mehr allein am Telefon abgeschlossen werden. Damit der Vertrag wirksam ist, muss er künftig „in Textform“ (E-Mail, SMS oder Brief) bestätigt werden. Auch bei Kündigung besteht nun Textformerfordernis.

Auch die Einwilligung der Verbraucher zur Telefonwerbung muss dokumentiert und aufbewahrt werden. Dadurch will die Bundesnetzagentur verhindern, dass Kunden am Telefon ein Vertrag aufgedrängt wird.

Bis zu einer Höhe von 300 Euro (bisher 200 Euro) reicht ein Kontoauszug oder Bareinzahlungsbeleg aus, um Spenden als Sonderausgaben geltend zu machen. Es muss ersichtlich sein, wer die Spende in welcher Höhe erhalten hat.

Spenden sind Sonderausgaben ein. Wenn die Spenden mehr als 20% des Gesamtbetrags der Einkünfte übersteigt, kann man einen Teil sofort absetzen und den Rest als Spendenvortag mit ins Folgejahr nehmen.

Auf dem Weg in die Selbständigkeit scheitern Frauen erheblich seltener als Männer, obwohl diese risikofreudiger gründen. Frauen gründen oft mit mehr Engagement, Entschlossenheit, Phantasie und Enthusiasmus, sie gründen meist kleinere Unternehmen als Männer. Existenzgründerinnen haben weniger Eigenkapital, planen aber auch mit weniger Startkapital und stellen so seltener Kreditanträge als ihre männlichen Kollegen. Außerdem bevorzugen sie informelle Geldquellen wie z. B. Familie und Freunde.

Fördermittelberatung

Realisieren Sie Ihre Geschäftsidee mit Hilfe von Fördermitteln. Für Ihr Vorhaben können Zuschüsse, Darlehn, Beteiligungen oder Bürgschaften in Frage kommen. Welche finanziellen Mittel für Sie die Richtigen sind können nur Sie selbst entscheiden. Aber wir können Ihnen bei der Entscheidungsfindung helfen, nach der optimalen Fördermöglichkeit recherchieren und Sie bei der Umsetzung unterstützen.

Personalmanagement

Wichtigstes Kriterium ist es die Mitarbeiterzufriedenheit herzustellen und auszubauen, um einer Fluktuation entgegenzuwirken. Wir helfen Ihnen den HR-Bereich zu positionieren und Personalprozesse zu optimieren. Dafür erarbeiten wir die für Sie passende, vor allem aber nachhaltige Lösung und sind erst zufrieden, wenn wir den Unternehmenserfolg sichern können.

Wir unterstützen Sie unter anderem bei:

Personalplanung – Recruiting – Mitarbeiterbindung – Personalentwicklung – Digitalisierung – Datenschutz –Employer branding

Frohes neues Jahr

Wir wünschen Ihnen einen sensationellen Start in das neue Jahr, viel Kraft und Energie bei der Bewältigung der veränderten Aufgaben und den neuen Herausforderungen die uns 2022 bringen wird, viel Erfolg aber vor allem Gesundheit.

Das Gewährleistungsrecht wird erweitert. Bisher endete die gesetzliche Vermutung, dass ein Mangel bereits bei einem Kauf vorlag nach 6 Monaten. Nun wurde das auf 12 Monate ausgedehnt. Sollte man ein z. B. ein Auto kaufen, das sich innerhalb von 12 Monaten als mangelhaft darstellt, dann kann davon ausgegangen werden, dass der Mangel schon bei der Übergabe bestand. Der Verkäufer muss das Gegenteil beweisen. Nach den 12 Monaten muss der Käufer beweisen, dass der Mangel schon beim Kauf bestand.

weitere Beiträge